Drama, Baby: Die Frau vom Meer

Gestern kamen wir hier in Naoussa in den Genuss eines ganz besonderen Ereignisses. Zum Abschluss unserer Workshopwoche gab es Theater vom Feinsten.

 

Die Frau vom Meer

 

DSCF4491Die Theaterklasse des Aegean Center for the Fine Arts in Parikia (Paros) hatte ihren großen Auftritt.

Drei Monate Proben haben sich gelohnt. Das Ergebnis war eine mehr als beachtliche Leistung.

 

 

 

 

Norwegen in der Ägäis

 

Zur Aufführung kam am Abend ein Stück von Henrik DSCF4496Ibsen: The Lady from the Sea.

Zur Handlung:

Ellida ist die Tochter eines Leuchtturmwärters und mit Doktor Wangel verheiratet, der als Witwer zwei Töchter in die Ehe brachte.

Einen gemeinsamer Sohn der beiden starb als Säugling.

 

 

 

 

Der Konflikt

 

DSCF4510Ellida fühlt sich in der Ehe mit Wangel nicht wohl, bekommt keinen Bezug zu seinen Töchtern.

Dann kommt heraus, dass Ellida vor zehn Jahren einen Seemann kennengelernt hatte, mit welchem sie auf offener See eine Art geheime Verlobung hatte.

 

Doch der Seemann musste kurz darauf fliehen, nachdem er einen Kapitän ermordet hatte.

Er versprach Ellida wiederzukommen und bat sie, auf ihn zu warten. Obwohl Ellida dem Seemann in zwei Briefen eindeutig zu verstehen gab, dass sie nichts mehr von ihm wolle, zog dieser fremde Mann, der in seinen Antworten ihren Bruch mit ihm ignorierte, sie über die Jahre stetig magisch an.

 

Die Rückkehr des Seemanns

 

Der Seemann kommt mit einem englischen DSCF4525Dampfer zurück und setzt Ellida unter Druck. Entweder kommt sie mit ihm, oder sie wird nie wieder von ihm etwas hören.

Auch Wangel will sie nicht ihrer eigenen Entscheidung überlassen.

 

 

 

 

Die Entscheidung

 

DSCF4511Letztendlich sieht Wangel ein, dass er Ellida die freie Wahl lassen muss, entweder bei ihm zu bleiben oder mit dem Fremden fortzugehen. Er löst sein Verhältnis zu Ellida auf und gibt ihr damit die absolute Freiheit, sich zu entscheiden. Jetzt beschließt Ellida, bei ihrem Mann zu bleiben, da sie selbst entscheiden konnte und an nichts mehr gebunden war.

 

 

 

 

 

Die Natur als Kulisse

 

Das „Bühnenbild“ musste nicht erst aufgebaut werden. Es DSCF4507war natürlich vorhanden: Die Aufführung fand vor der Kulisse der Felsen am Strand von Kolimbithres statt. Den Hintergrund bildeten die kleine Insel Analipsi mit der Kapelle, und die weißen Häuser von Naoussa.

 

 

 

 

 

 

Happy End

 

DSCF4517Auch wenn das Stück in Form einer griechischen Tragödie inszeniertwar, gab es – wie wir gesehen haben – keine Toten, sondern ein Happy End.

Am Ende kamen die zusammen, die von Anfang an füreinander bestimmt waren.

 

 

 

 

 

 

Mit den Füßen im Sand

 

Entspannt auf Decken im Sand und auf DSCF4505Klappstühlen sitzend, folgten wir begeistert der dramatische Entwicklung des Stücks.

 

 

 

 

 

 

Verdienter Beifall

 

DSCF4528Die Schauspieler/innen erleichtert, weil es so gut gelaufen ist -, die Zuschauer begeistert.

Die hervorragende Leistung der Schauspieler wurde von uns mit viel Beifall entsprechend gewürdigt.

 

 

 

 

After Party

 

Vor der Heimfahrt genossen viele noch eine Weile DSCF4530die herrliche Abendstimmung am Strand von Kolimbithres, begrüßten Bekannte und Freunde und lobten die Darsteller für ihre Schauspielkunst.

 

 

 

 

 

 

50 Jahre und kein bisschen müde

 

Das Aegean Center for the Fine Arts befindet sich im 50. Jahr seines Bestehens und bietet sowohl Kurse als auch Sommer-Workshops in Malerei, Photographie und Schauspiel auf Paros und in Italien an.
Quelle: https://web.facebook.com/events/1712242172381527/
Info: https://web.facebook.com/aegeancenter/?fref=ts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.